5 Tipps zum Staubsaugen – So reinigen Sie effizienter


Tipps zum Staubsaugen

Was nützt der beste und teuerste Staubsauger, wenn man ihn falsch einsetzt?

Es gibt durchaus kleine Tipps, die das Staubsaugen einfacher und effizienter machen und quasi das Beste aus Ihrem Staubsauger herausholen.

Achten Sie auf Verstopfungen


Jeder kennt das, man ist so in das Staubsaugern vertieft und schwupps, landet etwas im Rohr, was da eigentlich gar nicht hingehört. Sei es ein Spielzeug, eine Socke oder Ähnliches. Mit etwas Glück ist das Teil nur so groß, dass es direkt im Staubauffangbehältnis oder Beutel landet. Was aber, wenn es im Schlauch oder bereits schon im Rohr stecken bleibt?

Oft bemerkt man es nicht gleich. Die Verstopfung macht sich jedoch recht schnell bemerkbar. Die Saugleitung lässt nach, der Staubsauger wird heiß, brummt etwas lauter als gewöhnlich und fängt an, einen unangenehmen Geruch zu verströmen. Dann ist es allerhöchste Zeit. Gerät ausschalten, Stecker ziehen und der Ursache auf den Grund gehen und die Verstopfung zu lösen.

Beutel regelmäßig auswechseln


Wenn Sie einen Beutelstaubsauger besitzen, dann ist es wichtig immer ein Augenmerk auf den Beutel zu haben. Die meisten Geräte sind mit einer Anzeige ausgestattet, welche sich bemerkbar macht, wenn der Beutel voll ist. In der Regel merken Sie es aber auch daran, dass der Sauger nicht mehr richtig saugt, die Saugleistung nachlässt. Dann wird es Zeit nach dem Beutel zu schauen und den Füllstand zu prüfen.

Achtung bei Tieren im Haushalt


Wenn in Ihrem Haushalt Tiere leben, dann haben Sie natürlich die doppelte Arbeit. Sie benötigen auf alle Fälle einen guten Staubsauger, der es mit Tierhaaren und Hautschuppen aufnehmen kann. Hier kann ein spezieller Sauger gegen Tierhaare Abhilfe schaffen. Auch wenn diese Geräte etwas kostspieliger sind, so lohnt sich die Anschaffung auf alle Fälle.

Den Staubsauger reinigen

Damit Sie lange Freude an Ihrem Staubsauger haben, sollten Sie diesen hin und wieder, also zumindest ein- bis zweimal im Jahr reinigen. Das heißt, Sie reinigen die Düsen, das Verbindungsstück, den Schlauch und wechseln gegebenenfalls auch den Filter.

Überall im Sauger bleiben Reste von Staub und Schmutz haften, welche sich im Laufe er Zeit an allen Teilen festsetzen. Durch Feuchtigkeit verhärten diese Verschmutzungen und wirken sich negativ auf die Saugleistung aus. Zudem ist es eine Frage der Hygiene, denn auch Schimmel und andere Keime können sich so im Laufe der Zeit bilden.

Geruch verbessern

Der Handel bietet diverse Duftartikel, die während des Saugvorgangs einen angenehmen Duft verströmen. Wenn man dieses Dufterlebnis auf eine preisgünstige Variante erleben möchte, so kann man beispielsweise getrocknete Lavendelblüten, die Sie vorher mit einem Parfüm eingesprüht haben, einsaugen die dann im Beutel verbleiben und für einige Saugvorgänge einen angenehmen Duft freisetzen oder aber Sie verwenden stattdessen Waschmittel.

Und auch wenn diese Düfte für den ersten Moment sehr angenehm erscheinen so nehmen diese auch schnell Feuchtigkeit auf, was schließlich wiederrum zu Schimmelbildung führt. Daher ist es ratsam den Beutel beziehungsweise den Auffangbehälter regelmäßig zu prüfen und zu reinigen beziehungsweise auszutauschen.

Das könnte Sie auch interessieren: